Ein Schulprojekt in Berlin-Westend

Im Jahr 2019 war das Stolperstein-Projekt in Berlin-Westend zu Gast. Schülerinnen der Katholischen Schule Liebfrauen beschäftigten sich mit Biografien von jüdischen Opfern des NS-Regimes und von einer Widerstandskämpferin aus der unmittelbaren Umgebung der Schule. Das Viertel war vor dem Machtantritt der Nationalsozialisten das Zuhause zahlreicher Kunstschaffender, Intellektueller und Unternehmer. Viele von Ihnen wurden als Juden zu Feinden erklärt, ausgegrenzt und schließlich ermordet. Die Jugendlichen haben kurze Biografien der Opfer erarbeitet und konnten so die Geschichte der Umgebung ihrer Schule kennenlernen.

Download.
← 
Hier können Sie den Flyer zum Projekt im PDF-Format herunterladen.